Impressionen

Händel in Rom.

Ein barockes Konzerterlebnis für Auge und Ohr.

Musik von
Arcangelo Corelli, Alessandro Scarlatti und
Georg Friedrich Händel

Orchester dolce vita
Birgit Stöckler, Sopran
Fabio Toraldo, Tanz
Gerald Krammer, Dirigent

Montag, 29. Juli 2019
19.30 Uhr
Andräkirche Graz

Kernstockgasse 9
8020 Graz

Die neuen Musikformen des 17. Jh. wie etwa das Concerto Grosso, die Kantate oder die solistische Aria mit Generalbass und Monodie als Stilmittel werden in diesem Konzert durch modernen Ausdruckstanz verstärkt und so zu einem barocken Konzerterlebnis für Auge und Ohr.
Der junge Händel eroberte die „Ewige Stadt“ mit seiner Virtuosität und seinen gewagten Kompositionen, in denen er die italienische Gesanglichkeit mit der deutschen Polyphonie vereinte. Auf der Spur des „caro sassone“ und seiner Zeitgenossen Corelli und Scarlatti wird die Musik des römischen Barock in einer Mischung aus Tanz und Konzert zum Leben erweckt.

Fotos Wikimedia Commons: Garden Castello Ruspoli Vignanello, Organ San Giovanni in Lateran © Marie-Lan Nguyen
Roma piazza del popolo © Eugenia & Julian, Benedetto Pamphilj, Pantheon, © Rabax63, Young G. F. Händel © Siftung Händel-Haus Halle

Händel in Rom

Der St. Pauler Kultursommer, das größte Musik Festival Unterkärntens findet 2019 zum 40. Mal statt.

In der Stiftskirche des Benediktinerstiftes erleben Sie höchsten Kunstgenuss.

Eine szenische Aufführung barocker Werke des Orchesters dolce vita unter der Leitung von Gerald Krammer.